Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien: Ismea präsentierte „Bio – Retail“–Bericht 2014 bei „Sana“ – Gesamtkonsum mit Zunahme

21. September 2015

Es gab 2014 einen Konsumumsatz von über 2,1 Milliarden EUR allein in dem Inlandkanal, ohne zu betrachten, was durch Restaurants, Bars, Cafeterias und die allgemeine Lebensmitteldienstleistung ging. Das ist der Wert von Bio in Italien (Lebensmittel und anderes), so eine neue Bewertung von „Ismea“, die bei „Sana“ in Bologna auf der Konferenz „Alle Zahlen für Bio Italien“ für „Sana“, „Ismea“, „Shinab“ und „Nomisma“ präsentiert wurden.

Erdbeeren

Den Löwenanteil hat der moderne Vertrieb (Hypermärkte, Supermärkte, Discountläden, Selbstbedienung) mit Verkäufen in dem Segment von rund 855 Millionen (40% des Wertes des Bio-Einzelhandels) und die spezialisierten Bereiche in dem Verkauf von Bio-Produkten bewegten mehr als 760 Millionen EUR (was 35% der Gesamtmenge entspricht).

Ismea logoDie restlichen Kanäle haben nach Schätzungen von „Ismea“ ein Gesamtaufkommen von fast 25%, wobei 10% von den Märkten, Direktverkäufen, solidarischen Kaufgruppen (Gas) und E-Commerce, 9,8% von dem traditionellen Handel und 5,1% von der Pharmazie repräsentiert werden. Fast vernachlässigbar ist mit 0,6% der Gesamtanteil des Heilpflanzenhandels und der Drogerien.

Quelle: ISMEA

Veröffentlichungsdatum: 21.09.2015

Schlagwörter

Italien, Ismea, präsentiert, Bio, Retail, Bericht, Sana, Konsum, Zunahme