Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BVEO: Leckere Tipps für feine Butterstullen mit Gemüse und Kräutern

21. September 2015

Das gute alte Butterbrot feiert deutschlandweit sein Comeback und ist buchstäblich wieder „in aller Munde“. Dafür sorgen vor allem die vielen kreativen Belag-Ideen mit frischem Gemüse und aromatischen Kräutern, die immer mehr Genießer zu begeisterten Brotzeitfreunden machen. Das Pressebüro der Kampagne „Deutschland – Mein Garten.“ nennt die besten Tipps und Tricks rund um Brote,
die richtig was drauf haben.

BVEO
Foto BVEO

Bunt und gesund: Zunehmend mehr Genießer basteln ihr Brot nach eigenen Vorlieben. Sie experimentieren mit unterschiedlichsten Zutaten – von A wie Apfelspalten bis Z wie Ziegenkäse. Gemüse und Kräuter dürfen da nicht fehlen. Sie bieten dem Körper lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe, sorgen für Biss und Geschmack – und bringen mit ihrer Vielfalt leckere Abwechslung auf die Stulle.

Mit der Jahreszeit gehen: Die Auswahl der Gemüse- und Kräuterköstlichkeiten am besten an der Saison ausrichten. Jetzt, im Spätsommer, gibt’s die volle Auswahl. Zum Beispiel mit erntefrischen Tomaten, Radieschen, Champignons, Möhren oder Rucola aus heimischen Landen. Wer Kräuter liebt, kann sein Butterbrot mit frischem Rosmarin und Thymian verfeinern. Beide Pflanzen haben jetzt ebenfalls Saison. Auch die ersten Walnüsse sind in Deutschland reif.

Einfach herrlich herbstlich: Selbstgemachtes Pesto verleiht Broten das besondere Etwas. Dafür zum Beispiel einfach Thymian, Walnüsse, Spinat, Parmesan und Olivenöl im Mixer zerkleinern – kurz ziehen lassen, fertig. Schmeckt herrlich herbstlich frisch! Achtung: Aufgrund der Walnüsse nur einen leistungsstarken Mixer wählen, damit die Messer nicht stumpf werden.

Tipp: Am besten zu Vollkornbrot greifen, da es durch seine vielen Ballaststoffe besonders langanhaltend Energie gibt. Ist nur noch Brot vom Vortag da, die Brotscheiben einfach kurz anfeuchten und toasten. So schmecken sie fast wieder wie frisch gebacken.

Alles im Griff: Wer seine selbst gezauberte Stulle als Pausensnack genießen will, verpackt sie am besten in einer handlichen Brotbox. Tipp: Üppig belegte Brote am besten mit zwei Zahnstochern fixieren. Sie geben zusätzlichen Halt – und können nach dem Essen nützlich sein.

logo DMGÜber „Deutschland – Mein Garten.“Dafür sorgen vor allem die vielen kreativen Belag-Ideen mit frischem Gemüse und aromatischen Kräutern, die immer mehr Genießer zu begeisterten Brotzeitfreunden machen. Das Pressebüro der Kampagne „Deutschland – Mein Garten.“ nennt die besten Tipps und Tricks rund um Brote, die richtig was drauf haben.


Quelle: BVEO

Veröffentlichungsdatum: 21.09.2015

Schlagwörter

BVEO, Tipps, Butterstullen, Brot, gemüse, Kräutern