Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Tunesiens Obstexporte verringert

16. September 2015

In Tunesien haben die Obstexporte im Vergleich mit dem Vorjahr von Januar bis 31. August abgenommen. In diesen ersten acht Monaten des Jahres exportierte das Land 23.100 Tonnen Obst (34.900 Tonnen 2014) für einen Wert von 39,3 Millionen Dinar (0,33 Millionen EUR) (52,1 Millionen Dinar 2014). Dieser Rückgang kann laut GIF (Groupement Interprofessionnel des Fruits) durch die Verzögerung bei der Fruchtreifung und den Rückgang der algerischen Nachfrage erklärt werden. Bei einem Blick auf die Zielorte bleibt Libyen das erste Zielland mit 12.900 Tonnen, dann Frankreich mit 4.200 Tonnen, dann Italien mit 3.200 Tonnen. Algerien hat in dem Zeitraum nur 563 Tonnen tunesisches Obst importiert. 

Granatapfel

Quelle: web manager center, fructidor.com

Veröffentlichungsdatum: 16.09.2015

Schlagwörter

Tunesien, Obst, Exporte