Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Österreichische Zwiebel- und Karottenmarkt Woche 35/2015

28. August 2015

Der österreichische Zwiebelmarkt präsentiert sich insgesamt gut ausgeglichen. Das Angebot nimmt zwar langsam zu. Bei rund 20% geringeren Hektarerträgen als in einem Durchschnittsjahr werden die verfügbaren Mengen aber am Markt gut aufgenommen. Während im Inland die Nachfrage urlaubsbedingt noch ruhig ist, laufen die Exporte flott. Mit Ferienende und den kühleren Temperaturen dürfte sich auch im Inland die Nachfrage beleben. Bei den Erzeugerpreisen gab es keine Änderung. Zu Wochenbeginn wurde für lose Ware, geputzt und sortiert in der Kiste und je nach Größe zwischen 18 und 22 Euro je 100 kg bezahlt.

Moehren_M Großmann /pixelio.de
© M Großmann /pixelio.de

Der österreichische Karottenmarkt bleibt weiterhin von einem ruhigen Geschäftsverlauf geprägt. Ein bedarfsgerechtes Angebot trifft auf eine urlaubsbedingt ruhige Inlandsnachfrage. Exporte sind derzeit kein Thema. Mit den kühleren Temperaturen und dem Ferienende sollte sich das Inlandsgeschäft demnächst wieder beleben. Die Preise im 1 kg-Sack ab Packstelle, ohne Überverpackung liegen stabil bei 55 bis 58 Euro je 100 kg.

 

Quelle/Autor: Landwirtschaftskammer Österreich, DI Marianne Priplata-Hackl

Veröffentlichungsdatum: 28.08.2015

Schlagwörter

Niederösterreich, Zwiebel, Karotten, Markt