Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Andalusiens Himbeerexport fast verdoppelt

25. August 2015

Das beste Ergebnis dieses Jahr wurde mit Exporten von Himbeeren erreicht, deren Auslandsumsätze zwischen Dezember und Mai dieses Jahres um 47% gesteigert wurden, fast das Doppelte wie in dem gleichen Zeitraum letztes Jahr. Die verkaufte Menge erhöhte sich von 10.725 Tonnen 2013 auf 15.097 Tonnen 2014. Der Wert nahm um 32% in absoluten Zahlen auf 117,2 Millionen EUR zu. Der Großteil dieser Verkäufe wurde in EU-Ländern mit einer Gesamtmenge von 14.376 Tonnen gemacht. Dies ergab sich aus einer Marktstudie für diese Früchte von dem Observatorium für Preise und Märkte.

Himbeere

Die Erdbeerexporte von Andalusien haben sich um 22% erhöht und ihr Wert nahm zwischen Dezember und Mai dieses Jahres um 14% gegenüber dem gleichen Zeitraum letztes Jahr zu. Die Provinz Huelva ist für über 95% dieser zwei andalusischen Produktionen verantwortlich. Der Marktstudie zufolge wurden 233.695 Tonnen Erdbeeren in EU-Länder verkauft und 8.136 mehr in andere EU-Länder. Der Wert dieser Umsätze belief sich auf 392 Millionen EUR, wovon 372,6 Millionen Erdbeeren sind, die von den Märkten der Euro-Zone geliefert wurden.

Die Himbeerexporte sind ab März gestiegen und hielten diesen Trend bis Mai bei. Diese Zunahme war in europäischen Märkten signifikant, weil, wenngleich die Verkäufe auch in Nicht-EU-Ländern gestiegen sind, sie dies in geringerem Ausmaß taten und im Mai sogar gegenüber dem gleichen Monat des letzten Jahres abnahmen.

Die Himbeerpreise brachten in Nicht-EU-Ländern eine bessere Leistung als in der Euro-Zone, während sie in Ersteren um 6% angestiegen sind, fielen sie in Europa um 11% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.


Quelle: Andalucia, Markets & Prices

Veröffentlichungsdatum: 25.08.2015

Schlagwörter

Spanien, Andalusiens, Himbeer, Export