Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Ahold verzeichnet Gewinn- und Einnahmenanstieg

24. August 2015

In den Niederlanden konnte „Albert Heijn“ seinen Marktanteil ausdehnen, während Kürzungen die Rentabilitätsniveaus in den Vereinigten Staaten erhalten. „Ahold“ berichtete am Donnerstag einen höheren Gewinn und höhere Einnahmen in dem zweiten Quartal als ein Jahr zuvor, wobei der Umsatz für das zweite Quartal bei 8,7 Milliarden EUR lag. Unterstützt durch günstige Währungseffekte sind die Verkäufe gegenüber einem Jahr zuvor um 17% gestiegen. Währungseffekte ausgenommen, blieb das Wachstum bei 3%. Das zugrundeliegende Ergebnis aus der laufenden Geschäftstätigkeit verbesserte sich auf dieser Basis um 2% auf 331 Millionen EUR. Der Nettogewinn ist um fast ein Fünftel auf 195 Millionen EUR gestiegen.

Dick Boer CEO Ahold
Dick Boer, President & Chief Executive Officer

In den Niederlanden waren die Umsätze fast 7% höher als in dem zweiten Quartal von 2014. Die Kunden kauften mehr bei „Albert Heijn“ ein, der es somit schaffte, seinen Maktanteil zu erhöhen.

Internet

Das Supermarktunternehmen investiert kräftig in seine Internataktivitäten, sowohl bei „bol.com“ als auch „Albert Heijn Online“. Diese verbuchten zusammen eine Einnahmenzunahme von 30% im letzten Quartal.

In den USA, der größte Markt von Ahold, waren die Umsätze stabil und verbesserten sich um 7%. „Ahold“ versucht, seine Läden für die Kunden in den USA attraktiver zu machen und ist mit dem so gemachten Fortschritt zufrieden.

Da sie in dem fragmentierten US-Lebensmittelmarkt Zugewinn machen wollen, gab „Ahold“ im Juni bekannt es wird sich mit „Delhaize“ zusammenschließen, das die Ketten „Food Lion“ und „Hannaford“ in den USA betreibt. Der Geschäftsführer Boer sagte, er sei über den gemachten Fortschritt bis jetzt bei der Vorbereitung des Zusammenschlusses zufrieden, der Mitte des nächsten Jahres abgeschlossen sein sollte.

Der vorgeschlagene 25-Milliarden-EUR-Zusammenschluss (28 Milliarden USD) wird einen großen Akteur in Europa schaffen und der kombinierten Gruppe rund 4% an dem US-Lebensmittelmarkt bringen, aber auch eine viel stärkere Position in dem Nordosten des Landes.
Ahold



 

Veröffentlichungsdatum: 24.08.2015

Schlagwörter

Ahold, Gewinn, Einnahme, Einzelhandel