Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien: Geschätzte Produktion von Industrietomaten für 2015 mit Zunahme

19. August 2015

Die Fläche für Industrietomaten in Italien hat 2015 um 6,2% gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Das ist eines der Hauptergebnisse der von ISMEA in Zusammenarbeit mit „Italia Ortofrutta“, „Unaproa“ und der „Alleanza delle Cooperative Italiane“ (ACI) durchgeführten Befragung. Ausgehend von den gesammelten Daten und Informationen kann eine erste Vorhersage für die in Italien 2015 mit Tomaten für die Weiterverarbeitung bepflanzte Fläche gemacht werden, die bei rund 72.000 ha liegt.

Ismea logoBezüglich der normalen Tomatenproduktion stimmten die Ende Juni befragten Unternehmer darin überein, dass der Ertrag sich pro Hektar um rund 5% gegenüber dem Vorjahr verbessert. Dieser Prozentsatz ist jedoch das Ergebnis gegensätzlicher Trends für unterschiedliche Produktsorten: der Ertrag von runden Beerentomaten wird 9% zunehmen, während der von langen Beerentomaten 6% abnimmt und der von Tomaten um 3% zurückgeht.

Bezüglich der Produktivität pro Hektar wurde bestätigt, dass das Ergebnis gegenüber 2014 um 11% steigt. Allerdings führte das besonders heiße Klima im Juli zu ernsten Problemen für die Erträge, wo es eine geringere Blüte gab und somit die Fruchtausbildung einschränkt war, folglich ist der durchschnittliche Ertrag geringer als von den Erzeugern Ende Juni angenommen.



Quelle: ISMEA 

Veröffentlichungsdatum: 19.08.2015

Schlagwörter

Italien, Geschätzt, Produktion, Industrie, Tomaten