Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russland zerstört drei Tonnen spanische Zitronen

18. August 2015

Die Russischen Behörden haben drei Tonnen spanische Zitronen in der Region Chelyabinsk, in der Gegend Ural, zerstört, nachdem sie eine Lieferung der Früchte entdeckten, die in das Land trotz des bestehenden Verbots für Importe verderblicher Lebensmittel aus der Europäischen Union (EU) gelangten.

Zitronen

Der Inspektionsdienst für Landwirtschaft und Viehbestand (SIAG) berichtete, dass sie die Zerstörung der Früchte durchführten, nachdem sie in der Lieferung Etiketten entdeckten, die ihre spanische Herkunft anzeigten und diese müssen von den Importeuren abgerissen worden sein. Der SIAG von Chelyabinsk zerstörte auch 1,6 Tonnen italienische Trauben und 844 kg niederländische Äpfel.

Quelle: infoagro.com 

Veröffentlichungsdatum: 18.08.2015

Schlagwörter

Russland, Zitronen, Importverbot