Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chiles Kiwi Committee besucht Supermärkte und Importeure in Deutschland – Dänemark – Italien

18. August 2015

Die Besuche waren Teil eines Programms von Workshops über Reifungsprogramme, die von “ProChile” organisiert wurden, das zum Ziel hat, die Protokolle und den Wert zu präsentieren, den sie für den Endverbraucher und die Handelskette haben. Sie fanden im April statt. Die Aktivitäten erfolgten in Zusammenarbeit mit dem Forscher Juan Pablo Zoffoli, Professor für Physiologie und Nacherntetechnologie an der Fakultät für Land- und Forstwirtschaft der Katholischen Universität von Chile, der das “Verbesserung der Verzehrqualität der Kiwi”-Projekt leitet, und dem “Kiwi Committee”, vertreten durch seinen Präsidenten, Carlos Cruzat.

Die Reifeprotokolle haben zum Ziel, die Vermarktung der chilenischen Kiwifrucht in den Zielmärkten zu fördern, indem sie die Zufriedenheit des Endverbrauchers dadurch verbessern, dass sie eine Frucht liefern, die ihr maximales Aroma zum Ausdruck bringt. Aktuell ist das, was getan wird, die Verbreitung mit dem Ziel, dass die Protokolle bei den Mitgliedsunternehmen des Komitees umgesetz werden, welche diese neue Technologie anwenden und den Weg ändern, wie Kiwis vermarktet werden.

Laut Zoffoli ist der Zweck der Durchführung dieser Workshops mit den Importeuren und Supermärkten, zu zeigen, dass eine andere Art von “Hayward”-Kiwis in dem Markt von Chile verfügbar ist, eine Frucht mit besonderen Qualitätsparametern, die optimale organoleptische Qualität und Konsistenz für den Verbraucher garantieren. “Die Idee ist, zu zeigen, wie dieses Produkt erreicht werden kann, die verschiedenen dazugehörigen Stadien und Anforderungen, die unter die Protokolle für die Vorbereitung und Vorreifung fallen”, erklärte er.

Der Besuch ermöglichte es, die Importeure und Supermärkte über die Entwicklung der chilenischen Industrie während dieser sechs Jahre seit der Schaffung des “Kiwi Committee” zu informieren und die Vision bekannt zu machen, die sie bezüglich des Fortschritts haben, und dass sich die Dinge verbessern sollten. “Wir haben noch immer Probleme bei der Einheitlichkeit, aber viele stimmen zu, dass wir bei der Qualität der Frucht einen Fortschritt gemacht haben, wobei sich der Geschmack wesentlich verbesserte”, sagte Cruzat.

Quelle: Comité del Kiwi

Veröffentlichungsdatum: 18.08.2015

Schlagwörter

Chile, Kiwi Committee, Supermärkte, Importeure, Deutschland, Dänemark, Italien