Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien und Deutschland beteiligen sich an “AgriCord”-Netzwerk

17. August 2015

Die Mitglieder von “AgriCord” mobilisieren Wissen und Mittel, um die Erzeugerorganisationen und -kooperativen auf der ganzen Welt bei ihrer Entwicklung in starke Verteidiger der Interessen der Erzeuger und lösbare Unternehmen zu beraten. Ebenso wie die Niederlande (Mitbegründer), Frankreich, Belgien, Schweden, Finnland und Kanada traten im Dezember auch Spanien und Deutschland diesem Netzwerk bei. Der Beitritt der spanischen ACODEA und der “Andreas Hermes Akademie” von Deutschland in das “AgriCord”-Netzwerk wurde auf der “AgriCord”-Hauptversammlung in Manila entschieden. Am Donnerstag, dem 4. Dezember, am Nachmittag, wurde eine Vereinbarung in den Büros von COPA-COGECA in Brüssel unterzeichnet, ACODEA zu unterstützen.

Agricord

ACODEA ist die Agrarvertretung der spanischen Erzeugerorganisation UPA (Union de Pequeños Agricultores y Ganaderos). Die niederländische “Agriterra”, “AgriCord”-Mitglied seit dem Start, wird ACODEA während der nächsten vier Jahre bei der Umwandlung von einer Organisation mit nur ein paar Aktiviäten in eine vollwertige Entwicklungsorganisation unterstützen, die die spanische organisierte Landwirtschaft zugunsten von Kollegen in Entwicklungsländern ergänzen und entfalten kann.

Das “AgriCord”-Netzwerk unterstützt mehr als 300 Erzeugerorganisationen in Entwicklungsländern mit finanzieller Hilfe von der Europäischen Union und einigen Nationalregierungen. Erzeuger beraten Erzeuger, Kooperativen beraten Kooperativen bei anbautechnischen Problemen, aber auch oft bei Verteidigungsprozessen, Marketing oder effektiven Verhandlungen mit Lieferanten, Käufern und Regierungen.

Der Beitritt von Spanien und Deutschland zu “AgriCord” bietet mehr Beratungskapazität und ermöglicht es, ihr Ziel zu erreichen.


Quelle: Agricord
 

Veröffentlichungsdatum: 17.08.2015

Schlagwörter

Spanien, Deutschland, AgriCord, Netzwerk