Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BVEO: Pflaumen und Zwetschen zählen zu Deutschlands beliebtesten Steinobst-Sorten

12. August 2015

Wie die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. (BVEO) berichtet, wurden Im letzten Jahr in Deutschland 56.300 Tonnen Pflaumen und Zwetschen geerntet. Bundesweit beträgt die Anbaufläche 3.853 Hektar. Anbauländer Nummer 1 sind Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern. 

Zwetschen

Pflaumen und Zwetschen sind reich an natürlichem Vitamin B, das die Nervenregeneration fördert und Stress vorbeugt. Mit gerade einmal 50 Kalorien pro 100 Gramm sind die Obstklassiker darüber hinaus sehr kalorienarm – und damit perfekt für alle, die ihr Leben gern leicht genießen möchten.

Pflaumen- und Zwetschenbäume zählen zur Familie der Rosengewächse. Die nah verwandten Früchte lassen sich an Form, Farbe und Geschmack unterscheiden. Pflaumen sind rund und haben ein rotes, süß schmeckendes Fruchtfleisch. Auffällig ist zudem die ausgeprägte Bauchnaht. Zwetschen sind ovaler. Ihr Fruchtfleisch ist grünlich-gelb und weist eine große Geschmacksvielfalt auf. Je nach Sorte schmecken sie süß oder mild aromatisch. Die Bandbreite reicht bis zu einem fein säuerlichen Geschmack.

Bei beiden gilt: Erntefrische Früchte erkennt man daran, dass sie auf sanften Druck etwas nachgeben. Die schützende Wachsschicht muss intakt sein. Zudem lohnt ein Blick auf die Färbung. Frische Pflaumen leuchten intensiv rotblau. Zwetschen haben viele sortentypische Farbausprägungen, von gelb über rot bis zu dunkelblau.

Quelle: BVEO

Veröffentlichungsdatum: 12.08.2015

Schlagwörter

BVEO, Pflaumen, Zwetschen, Deutschland, Steinobst