Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Ministerium hilft mit Gutachten nach Sturmschäden bei Steinobst in Katalonien und Aragon

05. August 2015

Das Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt (MAGRAMA) hat zugestimmt, mit „Agroseguro“ die Begutachtung der Schäden, die durch den kräftigen Regen am 31. Juli in den Regionen Segriá, Urgell und Pla dÚrgel der Provinz Lleida und auf dem Land von Bajo Cinca in Aragón verursacht wurden, voranzutreiben, wobei die Stein- und Kernobstproduktion beeinträchtigt wurde, doch die finale Fläche des Schadens muss erst noch bestimmt werden.

Nektarine

FEPEX hat ENESA gebeten, eine maximale Bestandsaufnahme zu machen und die Schäden zu zahlen. Es wird nicht davon ausgegangen, dass sich der Schaden bedeutend auf die normale Entwicklung der Marketingsaison für den ganzen Sektor negativ auswirkt.


Quelle: Fepex

Veröffentlichungsdatum: 05.08.2015

Schlagwörter

Spanien, Ministerium, Gutachten, Sturmschäden, Steinobst, Katalonien, Aragon