Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Subtropischer Sektor steuert auf neue Ära zu

03. August 2015

Axarquia ist in den letzten drei Dekaden zu einem großen Garten für subtropische Früchte geworden. Sein privilegiertes Klima mit milden Wintern und praktisch keinem Frost hat die Pflanzung von Mangos und Avocados als perfekt für die Umgebung gemacht, womit ein potentieller wirtschaftlicher Motor geschaffen wurde. Die Händler von Mangos und Avocados heben sich sogar mit Soßen, Smoothies, Snacks und Marmeladen ab, die bei den Kunden immer mehr an Akzeptanz gewinne.

Tropisch Obst

Die drei Giganten des Sektors sind „Frutas Montosa“, „Trops“ und „Frutas Reyes Gutiérrez“, gefolgt von einer Legion an mittelgroßen Unternehmen und in den letzten Jahren viele kleine Unternehmen, die in der vierten oder fünften Kategorie agieren, um den Produkten Mehrwert zu geben. Aktuell werden durchschnittlich 260.000 Kilo Avocados verscheidener Sorten jährlich gekauft, womit rund 120.000 Kilo Guacamole jährlich produziert werden. Ein Tochterunternehmen von „Frutas Reyes Gutiérrez“ erzeugte 2014 1,3 Millionen Kilo und es ist vorhergesagt, dass es zwischen 20 und 30% jährlich wächst, so sein Geschäftsfährer, Luis Bravo.



Quelle: diariosur.es

 

Veröffentlichungsdatum: 03.08.2015

Schlagwörter

Subtropisch, Sektor, Ära, fruchthandel