Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Dominikanische Republik: Obstexporteure bitten Regierung um Hilfe

31. Juli 2015

Die Führung der Modernen Revolutionspartei (PRM) forderte Präsident Danilo Medina auf, „seine Politik der Unentschlossenheit und Fahrlässigkeit gegenüber Landwirtschaftsexporteuren“ zu korrigieren, da diese, wie sie sagen, durch das Verbot der Vereinigten Staaten und Haiti infolge der mediterranen Fruchtfliege, lokales Obst und Gemüse zu importieren, beeinträchtigt sind.

Papaya

Laut „Diario Libre“ sagte Lazaro Guzman, Koordinator des Nationalen Kommandos der Agrarindustrie der PRM, dass auch Jobs im Zusammenhang mit Gewächshäusern aufgrund des Verbots abgenommen haben. „Die Diversifikation der Exportmärkte war eines der größten Ergebnisse in der Produktionsgeschichte des Landes und es ist notwendig, der dominikanischen Wirtschaft Nachhaltigkeit zu geben, die produktive Beschäftigung zu fördern und wichtige ausländische Währung zu erzeugen, um Armut zu beseitigen, sagte Guzman. Er fügte hinzu, dass niemand aktuell Gewächshäuser infolge des Verbots für dominikanisches Obst und Gemüse baut. 


Quelle: dominicantoday.com

Veröffentlichungsdatum: 31.07.2015

Schlagwörter

Dominikanische Republik, Obstexporteure, Regierung, Hilfe, Fruchtfliege, Verbot, fruchthandel