Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Thermotraffic erhält Bio-Zertifizierung

29. Juli 2015

Der Versmolder Kühllogistiker setzt beim Transport von Bioprodukten auf höchste Qualität. Thermotraffic ist im Juni nach den hohen Qualitätsstandards des LACON Instituts in Offenburg zertifiziert worden. Die unabhängige Zertifizierungsstelle bestätigt dem Versmolder Unternehmen die erfolgreiche Auditierung mit dem EU-Bio-Zertifikat. Die Beurteilung gilt für den Import, Transport und die Lagerung ökologisch erzeugter Lebensmittel sowie das Qualitätsmanagement von Thermotraffic.

Thermotraffic
Foto © Thermotraffic

Für den Kühllogistiker ist die Einhaltung der Normen nach Biostandard und deren Überprüfung durch unabhängige Stellen von großer Bedeutung. Produktsicherheit, Qualität und Transparenz sind die entscheidenden Faktoren für den Transport und die Lagerung von Biolebensmitteln. Mit der erfolgreichen Auditierung ist Thermotraffic künftig auch im Bereich des Umschlages biologischer Erzeugnisse gut aufgestellt. Der Import von Bioprodukten aus Drittländern außerhalb der EU kann so sicher durch das Unternehmen abgewickelt werden. Gleichzeitig stellt Thermotraffic damit den besonders verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit biologischen Lebensmitteln unter Beweis.

Durch die Zertifizierung nach Bio-Norm spezialisiert sich Thermotraffic noch weiter im Bereich der Lebensmitteltransporte und erweitert damit sein europäisches Transportangebot. Die hohen Anforderungen an das Siegel führen zu einem starken Vertrauen aller Marktbeteiligten und sorgen damit für eine Steigerung der Nachfrage.

„Mit der Zertifizierung erweitern wir das Qualitätsmanagement der Thermotraffic um das EU-Bio-Zertifikat. Somit ist dokumentiert, dass unsere hohen Qualitätsstandards auch die Anforderungen an die Produktsicherheit und lückenlose Überwachung im Umgang mit biologischen Erzeugnissen aus Drittländern erfüllen“, erklärt Falko Thomas, Geschäftsführer Thermotraffic GmbH.

Luftfracht

Thermotraffic ist zudem an das Perishable Center Frankfurt (PCF) angebunden. Daher kann der Logistikdienstleister Luftfrachtsendungen wie u.a. Obst und Gemüse, als palettierte oder lose Ware vom Flugzeug aus direkt verladen. Der Logistikdienstleister sieht im Bereich der Luftfracht und luftfrachtbezogenen Landverkehre ein erhebliches Wachstumspotenzial.

www.thermotraffic.de

 

Quelle: Thermotraffic

Veröffentlichungsdatum: 29.07.2015

Schlagwörter

Kühllogistiker, Luftfracht, Thermotraffic, Bio, Zertifizierung