Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Österreich: Zwiebel- und Karottenmarkt Woche 30/2015

24. Juli 2015

Der österreichische Zwiebelmarkt präsentiert sich insgesamt gut ausgeglichen. Die Vermarktung der Zwiebeln läuft im Inland in ruhigen Bahnen. Im Export können weiterhin entsprechende Mengen abgesetzt werden. Das Angebot ist keinesfalls drängend, da die anhaltende Trockenheit den Beständen mehr und mehr zu schaffen macht, so die Landwirtschaftskammer Österreich. Auch Flächen mit Beregnung melden verminderte Zuwachsraten. Die Erzeugerpreise konnten sich gegenüber der Vorwoche knapp behaupten. Zu Wochenbeginn wurden für lose Ware, geputzt und sortiert in der Kiste und je nach Qualität zwischen EUR 19 Euro und 22 Euro je 100 kg bezahlt.
 

Karotten

Der österreichische Möhrenmarkt präsentiert sich stabil und unverändert zur Vorwoche. Ein knappes Angebot an heimischen Frühmöhren trifft auf urlaubsbedingt ruhige Nachfrage. Hochsommerliche Temperaturen und anhaltende Trockenheit schränken das Wachstum beträchtlich ein. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung. Die Preise für die neue Ernte im 1kg-Sack ab Packstelle, ohne Überverpackung liegen stabil bei EUR 55 Euro bis 60 Euro je 100 kg.


Quelle/Autor: Landwirtschaftskammer Österreich, DI Marianne Priplata-Hackl

Veröffentlichungsdatum: 24.07.2015

Schlagwörter

Österreich, Zwiebeln, Karotten, Markt