Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Aus C+C Schaper wird Metro Gastro

17. Juli 2015

Metro Cash & Carry Deutschland schreitet mit der angekündigten Ein-Marken-Strategie voran: Unter dem neuen Marktkonzept METRO GASTRO werden ab August 2015 die ersten C+C Schaper-Märkte wiedereröffnen. Bis Ende 2016 werden alle 51 Standorte diesem Schritt folgen. Im Mai hatte der Düsseldorfer Großhändler im Rahmen seiner strategischen Neuausrichtung bekanntgegeben, die Vertriebsmarke C+C Schaper zukünftig unter dem Namen der Metro zu führen. 

Metro Aussen

Mit dem neuen Markennamen METRO GASTRO untermauert die METRO den bisherigen Fokus von C+C SCHAPER auf Profikunden, insbesondere aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Catering sowie bestimmten Zielgruppen wie Metzger und Kioske. Anfang August eröffnet der erste ehemalige C+C SCHAPER-Markt unter dem neuen Namen. Den Anfang macht der Markt in Trier, die Arbeiten laufen bereits. Nicht nur die Außenfassade, sondern auch Wegweiser, Einkaufswagen, Werbetafeln und Fahnen werden künftig in den blau-gelben Unternehmensfarben erstrahlen. Auch im Innenbereich spiegeln sich Schritt für Schritt die Veränderungen wider und verleihen dem Markt ein neues, modernes Gesicht. Außerdem werden viele Märkte um- und ausgebaut. Hinter dem neuen Konzept steckt aber weit mehr: Denn in METRO GASTRO fließen die Kompetenzen der beiden Vertriebsmarken METRO Cash & Carry und C+C SCHAPER ein. "Mit METRO GASTRO vereinen wir die Kundennähe und Flexibilität von SCHAPER ebenso wie die Sortimentsstärke und Serviceleistungen der METRO", sagt Axel Hluchy, Vorsitzender der Geschäftsführung von METRO Cash & Carry Deutschland. Das neue Marktkonzept grenzt sich ganz bewusst von den klassischen METRO-Märkten ab, die über ein breiteres Sortiment verfügen und eine größere Zielgruppe ansprechen. 

Mehr Service für Profis

Mit der klaren Ausrichtung des Konzepts auf die professionellen Kunden aus Gastronomie und Handel bleibt der bisherige Fokus von C+C SCHAPER weiter erhalten, sodass den Kunden auch weiterhin kurze Wege in kompakten Märkten, schnelle Kassenprozesse und eine optimale Platzierung von Großmengen zugutekommen. Auch die Ansprechpartner und die persönliche Atmosphäre im Markt ändern sich nicht. Von METRO fließt ein optimiertes Kernsortiment im Bereich Food mit Produkten, die speziell auf die Bedürfnisse der Kundengruppen zugeschnitten sind, ein. Diese werden ergänzt um Non-Food-Profiartikel für den täglichen Bedarf. Eine weitere Neuerung wird sein: METRO GASTRO-Kunden erhalten Zugang zu allen METRO-Märkten und können sämtliche Angebote vor Ort nutzen. 

Informationen auf allen Kanälen

Passend zum neuen Konzept hat METRO Cash & Carry auch die Informationsmedien optimal auf die Kundenbedürfnisse angepasst. METRO GASTRO-Kunden erhalten über die Website www.schaper-wird-metro.de umfassende Informationen des Großhändlers, zum Beispiel zum Status der Umbauten der METRO GASTRO-Märkte. Ein regelmäßiger Newsletter bietet den Kunden einen weiteren Mehrwert. Wer im Social Web unterwegs ist, kann sich auf der Facebook-Seite der METRO über aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem Laufenden halten. 

Neue strategische Ausrichtung

Das neue Konzept METRO GASTRO ist ein Teil der strategischen Neuausrichtung von METRO Cash & Carry. C+C SCHAPER gehört seit 1996 zum METRO-Konzern und war 2011 mit METRO Cash & Carry Deutschland zusammengeschlossen worden, wurde aber seither weiterhin als eigenständige Marke geführt. Bis Ende dieses Jahres plant METRO Cash & Carry die Umstellung von insgesamt 17 Märkten auf das neue Konzept, bis Ende 2016 werden alle 51 bisherigen C+C SCHAPER-Märkte unter METRO GASTRO wiedereröffnet. 



 

Veröffentlichungsdatum: 17.07.2015

Schlagwörter

C+C Schaper, Metro Gastro, Einzelhandel