Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Griechenland begegnet Schwierigkeiten bei Transport von verderblichen Produkten

06. Juli 2015

Im Moment begegnen die Obsthändler in Griechenland enormen Schwierigkeiten bei dem Transport von frischen und verderblichen Produkten, wie Pfirsichen, Aprikosen, Kirschen und Nektarinen infolge des „Einfrierens“ der Finanztransaktionen durch die Schließung der Banken und Beschränkungen von Kapitalbewegungen, die von dem Finanzministerium auferlegt wurden, so „freshplaza“, das einen Artikel des griechischen Nachrichtenportals agronews.gr zitiert.

Nektarinen

Berichten zufolge gibt es in dem Inlandmarkt eine wesentliche Reduktion der Menge an Bestellungen von Händlern und Einzelhandelsketten, teilweise wegen der Schwierigkeit bei Zahlungen und Transfers, aber auch infolge der Unsicherheit, die sich unter den Kunden breit macht, was sich negativ auf den Konsum auswirkt.

Es wurde in den letzten Tagen ein Rückgang von 20% bei der Menge der Bestellungen von Supermärkten registriert. In einem Interview mit „Agronews“ fügte Thanasis Chaloulis, Präsident von „ASEPOP Tyrnavou“, hinzu, dass es Probleme bei den Preisen gab, die im Voraus vereinbart wurden. Er erklärte Berichten zufolge, dass die Situation kontrollierter erscheint, wenn es um Exporte geht, „welche als eine Lösung dienen könnten, weil die Transfers aus dem Ausland nicht durch Kapitalkontrollen beschränkt sind“.

Ähnlich sagte der Leiter von „ASEPOP Velvento“, Nikos Koutliampas, dass „die Exporte bis jetzt ordnungsgemäß durchgeführt wurden.“ Er empfielt, eine sich ausbreitende Panik zu verhindern, was dazu führen könnte, dass die Erzeuger ihre Produkte schnell unter jeder Bedingung verkaufen, wobei dieses Risiko zu einem Zusammenbrch der Preise führt.

Beide Organisationen drückten die Hoffnung aus, dass sich die Marktsituation bald normalisieren wird, da „sie nich zu lange bestehenbleiben wird, bevor es ernste Folgen hat.“ 



Quelle: agronews.gr / freshplaza.com

 

Veröffentlichungsdatum: 06.07.2015

Schlagwörter

Griechenland, Schwierigkeiten, Transport, verderblich, Produkten, fruchthandel, Logistik