Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Russland: Start von Europas größter Gemüselagereinrichtung

06. Juli 2015

Laut TASS, die Mina Shibzukhov, die Generaldirektorin von „Prokhladnoye“, zitierte, wird eine moderne und große Gemüselagereinrichtung, deren Größe alle gegenwärtigen in Europa übertrifft, den Betrieb und die Produktion diesen Sommer beginnen, berichtet das Nachrichtenportal „Fruitnews“. „Für Mitte Juli planen wir, die Gemüselagereinrichtung zu eröffnen. Jetzt funktioniert bereichts alles im Testmodus. Es gibt in ganz Europa keinen solchen Komplex. Hier ist es möglich, 75.000 Tonnen frisches Gemüse zu lagern, das wir selbst zugleich anbauen“, wurde Shibzukov zitiert.

Die landwirtschaftliche Lagereinrichtung für Landwirtschaftsprodukte benötigte knapp ein Jahr und wird Teil des Gemüseproduktionszyklus‘ des Unternehmens sein, das in Kabardino-Balkaria arbeitet. Der Bau des Projekts kostete rund 3,5 Milliarden Rubel. Davon sind 80% geborgt und der Rest sind Gelder des Unternehmens „Prokladnoye“.

Leider sind die Arbeiten an „Yakornovo“, ein Projekt, das Obst und Beeren lagern soll und eine Kapazität von 12.500 Tonnen hat, noch in der Entwicklungsphase, so der leitende Kalkulator des Projekts, Astemir Beslaneev.

2011 wurde die Obst- und Gemüselagereinrichtung „Kabardino-Balkaria Khladokombinat“ errichtet, um 5.000 Tonnen Produkte mit neuer, moderner Ausrüstung zu lagern. „Seitdem wollen wir jedes Jahr einen Komplex mit einer Kapazität von bis zu 24.000 Tonnen bauen. Der ganze Geschäftsplan umfasst den Bau von 12 Kühlräumen mit einer Gesamtkapazität von 60.000 Tonnen Obst“, heißt es in dem Artikel. Regionale Unternehmen sind auf den lokalen Gartenbau konzentriert und nicht auf die Produkte anderer Regionen oder anderer Länder.



Quelle: FruitNews Artikel (Russisch)

Veröffentlichungsdatum: 06.07.2015

Schlagwörter

Russland, Europa, Gemüselagereinrichtung, Gewächshaus, gemüse