Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Neuer Bananenpilz bedroht die Ernten der Welt

30. Juni 2015

Die „Food & Agriculture Organisaiton“ der UN (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) schätzt, Bananen bieten Einnahmen oder Ernährung für rund 400 Millionen Menschen weltweit. Sechs Jahrzehnte nachdem ein Bananen abtötender Pilz die Plantagen in Lateinamerika so gut wie vernichtet hat, droht ein neuer Stamm, die globalen Ernten zu zerstören.

Bananen

Eine Art von „Fusarium“-Welke erschien dieses Jahr in Australiens wichtigstem Bananen anbauenden Staat, nachdem sie sich auf Asien und Afrika ausgebreitet hatte.

Wenngleich der Pilz seit den 1990er Jahren da ist und den Spitzenexporteur Ecuador noch nicht geschädigt hat, nannte ihn „Fresh Del Monte Produce“ einen potentiell „großen Albtraum“. Die Vereinten Nationen (UN) sagen, die Krankheit bedroht das Angebot und die lateinamerikanischen Erzeuger unternehmen Schritte, um das Risiko zu begrenzen.

Die Industrie überlebte den Untergang der meistverkauften „Gros Michel“-Banane in den 1950er Jahren, indem sie auf eine andere Sorte umstellte, genannt die „Cavendish“. Aber diesmal steht kein Ersatz bereit. Die Amerikaner essen jetzt fast so viele Bananen wie Äpfel und Orangen zusammen und sind die größten Käufer in einem Exportmarkt mit einem Wert von mehr als 7 Milliarden Dollar.



Quelle: nzherald

Veröffentlichungsdatum: 30.06.2015

Schlagwörter

Bananen, Pilz, Bedrohung, Ernte, Weltweit