Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Copa und Cogeca begrüßen EU-Kompromiss zur Überarbeitung EU-Ökoverordnung als Schritt in die richtige Richtung

19. Juni 2015

Copa und Cogeca begrüßen den diese Woche von den EU-Landwirtschaftsministern erreichten Kompromiss zur Überarbeitung der EU-Ökoverordnung und werten ihn als deutliche Verbesserung des ursprünglichen EU-Kommissionsvorschlags.

Copa Cogeca logo
 
Während eines Treffens mit der lettischen Ratspräsidentschaft dankte Cogeca-Präsident Christian Pèes ihr für ihre gute Arbeit und für ihre lenkende Funktion bei der Erarbeitung des Kompromisses. Dieser verbessere den Kommissionsvorschlag in mehrfacher Hinsicht, insbesondere mit Blick auf den Erhalt von Mischbetrieben im Sektor. „Auf diese Weise können Landwirte schrittweise Absatzmöglichkeiten für all ihre Erzeugnisse finden und somit die Bestandsfähigkeit ihrer Betriebe sichern, ohne sich gravierenden Risiken auszusetzen. Darüber hinaus hätte ein Verbot von Mischbetrieben Landwirte von der Umstellung auf den ökologischen Landbau bzw. von der Fortführung dieser spezifischen Produktionsmethode abschrecken können.“
 
Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Ökologischer Landbau“, Kees Van Zelderen, unterstützte das Vorhaben, mit dem sichergestellt werden soll, dass Importe ebenfalls den EU-Produktionsstandards zu entsprechen haben. „Dies wird zu fairerem Wettbewerb zwischen Landwirten aus EU-Mitgliedstaaten und Landwirten aus Nicht-EU-Ländern, deren Erzeugnisse dasselbe EU-Biosiegel tragen können, beitragen und das Verbrauchervertrauen festigen. Wir appellieren an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments, diese Richtung einzuschlagen. Zudem fordern wir das Europäische Parlament dazu auf, auf der Grundlage des Kompromissabkommens des Rates an einer Harmonisierung der Ansätze der Kontrollstellen und Kontrollbehörden für Fälle zufälliger Kontaminierung zu arbeiten.
 
Abschließend sagte Copa-Cogeca-Generalsekretär Pekka Pesonen: „Wir appellieren an die Europa-Abgeordneten, rasch tätig zu werden, da die Landwirte sich eine lange Zeit ohne politischen Beschluss nicht leisten können. Sie müssen ihre Unternehmen weiterentwickeln und die notwendigen Investitionen tätigen.“




 

Veröffentlichungsdatum: 19.06.2015

Schlagwörter

COPA, Cogeca, EU, Kompromiss, Überarbeitung, EU-Ökoverordnung