Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Bayer CropScience und GIZ organisierten „Apple Forum“ in Indien

11. Juni 2015

„Bayer CropScience“ und die „Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit“ (GIZ) haben ein eintägiges „Apple Forum“ (Apfel-Forum) in Shimla, Himachal Pradesh, durchgeführt. An der Veranstaltung nahm die Regierung von Himachal Pradesh und andere wichtige Beteiligte wie Erzeuger, internationale Ertragsexperten, Vertreter der „Solan University“ und private Akteure teil.

Foto Bayer CropScience
Auf dem „Apple Forum“ 2015 (von links nach rechts): Fabien Martel, unabhängiger Apfelertragsexperte, Farhad Vania, Produktpalettenmanagement-Berater GIZ Indien, Vidya Stokes, Ministerin für Gartenbau, IT, Bewässerung und Öffentliche Gesundheit, und Joerg Rehbein, Leiter von „Bayer CropScience“ Indischer Subkontinent. Foto © Bayer CropScience AG

Das Forum wurde von der Ministerin für Bewässerung und Öffentliche Gesundheit von Himachal Pradesh, Vidya Stokes, eröffnet, die mit ihren Bemühungen bei der Unterstützung der Apfelerzeuger in Himachal Pradesh behilflich war. Das Forum ist ein gemeinsames Projekt zwischen den Teilhabern der Industrie zur Verbesserung der landwirtschaftlichen Produktivität, Produktqualität, Lieferkette und Vermarktungskanälen. Die Diskussionen auf dem Forum konzentrierten sich auf neue Wege, um das langzeitige Wachstum der Apfelindustrie zu stärken, und wie den Erzeugern geholfen werden kann, um nachhaltige Landwirtschaftspraktiken zu übernehmen.

Das Forum wurde unter dem Dach des Bayer-GIZ-Projekts „Apple Value Chain Interventions for Development“ (AVID, Apfelwertketten-Interventionen für Entwicklung) organisiert, das sich auf die Produktion und Lieferkettenprobleme bezüglich Äpfeln in Himachal Pradesh und Jammu und Kashmir konzentrieren wird. 



Quelle: Bayer CropScience AG 

 

Veröffentlichungsdatum: 11.06.2015

Schlagwörter

Bayer Cropscience, GIZ, Apple Forum, Indien, Apfel