Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Französische Tomatenproduktion Zunahme trotz Rückgang der Anbaufläche

01. Juni 2015

Zum Start der französischen Tomatensaison hat das Angebot, das zu dieser Zeit des Jahres vor allem aus importierten Erzeugnissen besteht, trotz einer Zunahme der Ernte um 2% gegenüber der gleichen Zeit letztes Jahr, abgenommen. Dieser Rückgang geht einher mit einem Anstieg der Verbrauchernachfrage infolge des milden Wetters seit der zweiten Aprilwoche, mit höheren Temperaturen als normal, berichtete „freshplaza“. Es wird erwartet, dass die Ernte eine Menge von 591.300 Tonnen erreicht.

Tomaten

Das Angebot besteht vor allem aus Rispentomaten, deren Produktion in beheizten Gewächshäusern zugenommen hat. Diese Zunahme der Anbaufläche ermöglichte einen Anstieg der Rispentomatenernte um 8% gegenüber dem Vorjahr. Die Produktion von „traditionellen“ Sorten wie „Coeur de Boeuf“ und „Noire de Crimée“ ist weiter angestiegen, so auch dieses Jahr. Die Anbaufläche hat um 3% auf 2.250 ha abgenommen, 20% weniger als der Druchschnitt 2010-2014. Die Gewächshausproduktion verzeichnet den größten Rückgang, vor allem Kühlgewächshäuser mit einer Abnahme von 10% über das Jahr, während beheizte Gewächshäuser nur 1% Rückgang hatten.

Die Bretagne ist die führende Produktionsregion in Frankreich mit 37% der nationalen Produktion und stabil über das Jahr. 



Quelle: www.freshplaza.com

Veröffentlichungsdatum: 01.06.2015

Schlagwörter

Frankreich, Tomaten, Produktion, Anbaufläche