Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Chilenische Obstexporte in Q1 18% Zunahme

22. Mai 2015

Die Zunahme der Produktion und des Exports von chilenischen Blaubeeren, Trauben und Kirschen ist Ursache für die Bestimmung des Aufwärtstrends der Lieferungen in dem ersten Quartal 2015. Laut des „Boletín Frutícola“ (Bulletin Obstsektor) von dem Amt Für Landwirtschaftsstudien und -politiken (ODEPA), durchgeführt von dem Sektorverantwortlichen, Marcelo Muñoz, haben die gesamten Obstexporte von Chile um 18% gegenüber der Menge zugenommen, die 2014 in dem gleichen Zeitraum exportiert wurde.

Prochile BlaubeerenMuñoz zufolge zeigen sich die Zunahmen bei praktisch allen analysierten Früchten. „Die Exportmengen von Kirschen nahmen in der Saison 2014-15 um 42% auf 103.000 Tonnen zu, bei Trauben passierte etwas Ähnliches: in dem ersten Quartel 2015 wurde ein Anstieg der Exporte von Trauben auf 416.000 Tonnen beobachtet, das sind mehr als die 373.000 Tonnen Exporte, die in dem ersten Quartal 2014 verzeichnet wurden“, sagte der Experte in seinem Bericht.

Blaubeeren. Foto ©  Prochile

Gleichzeitig wies die Studie auf eine andere Situation hin, die bei Avocados besteht, deren Exporte in den ersten drei Monaten des Jahres um 64% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2014 abnahmen. 



Quelle: SimFRUIT based on information from Odepa report

 

Veröffentlichungsdatum: 22.05.2015

Schlagwörter

Chile, Obst, Exporte, Zunahme