Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Israel: Gemüse einen Monat außerhalb des Kühlschranks frisch halten

21. Mai 2015

Der israelische Wissenschaftler Dr. Rivka Elbaum, Fakultät für Landwirtschaftswissenschaften, Ernährung und Umweltqualität der Hebräischen Universität und des Instituts Robert H. Smith für Pflanzenwissenschaften und Landwirtschaftsgenetik, hat eine Lösung erfunden, die den natürlichen Alterungsprozess verzögert, den frische Gartenbauprodukte erleiden, manchmal um bis zu einem Monat. Die Lösung funktioniert, indem sie die Alterung und den Chlorophyllverlust von Blattgemüse, wie unter anderem Salat, Blumenkohl, Sellerie, Spinat, verzögert. Die Lösung wird noch entwickelt, aber wurde bereits in Israel und den Vereinigten Staaten patentiert, berichtet „BengalaAgricola“.

Spinat

Die Zutaten werden aktuell geheimgehalten, aber ein Sprecher von „Yissum“, das Technologietransferunternehmen der Hebräischen Universität, sagte auf der „Agritech“ 2015, in Tel Aviv: „Wir haben mit einigen großen Organisationen wie Lebensmittelgroßhändlern gesprochen, die sehr daran interessiert sind, mit uns zu arbeiten. Wir arbeiten noch daran, wie die Lösung umgesetzt werden kann, möglicherweise als ein Sprühbereich in der Obst- und Gemüseabteilung des Supermarktes, wo unsere Lösung an Stelle von Wasser gesprüht wird. Eine Anwendung ist ausreichend, um die frischen Salatblätter für einen Monat frisch zu halten, aber es ist unklar, ob ältere Anwendungen die Blätter länger frisch hielten,“ so der Bericht.
In jedem Fall sieht die Anwendung vielversprechend aus, und wenn sie richtig auf den Markt gebracht wird, könnten die Menschen weltweit davon profitieren.



Quelle: Agricola/Fresplaza.es

Veröffentlichungsdatum: 21.05.2015

Schlagwörter

Israel, gemüse, Kühlschrank, frisch