Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Zusätzliche Herkunftsangaben für bestimmte Lebensmittel wären unverhältnismäßig

21. Mai 2015

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch zwei Berichte zu zusätzlichen Herkunftsangaben für bestimmte Lebensmittel veröffentlicht, so EU-Aktuell. Beide kommen zu dem Ergebnis, dass neue verpflichtende Herkunftsangaben, die über bereits bestehende Regeln hinausgehen, mit Blick auf durch sie verursachte Kosten unverhältnismäßig wären. Europäisches Parlament und die EU-Staaten hatten die Kommission um Vorlage der Berichte gebeten.

European flags Berlaymont building ©European Union,2014 groot.jpg

European flags Berlaymont building © European Union, 2014

Sie kommen zu dem Schluss, dass weitere Vorgaben zum einen verschiedene Hersteller ungleich stark belasten würden. Zum anderen zeigen Umfragen, dass Verbraucher für zusätzliche Informationen nicht willens sind, mehr zu bezahlen. Deshalb seien bestehende Möglichkeiten von freiwilligen Abgaben bessere Lösungen als neue Vorgaben und lassen den EU-Staaten und Lebensmittelproduzenten die entsprechende Flexibilität.

Die Berichte werden jetzt an Rat und Parlament übermittelt.

Mehr Informationen hier.


Quelle: EU-Aktuell

Veröffentlichungsdatum: 21.05.2015

Schlagwörter

Zusätzlich, Herkunftsangaben, Lebensmittel, unverhältnismäßig, EU