Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Südafrikas Exporte von kernlosen Trauben nehmen zu

08. Mai 2015

Südafrikas Tafeltraubenerzeuger stellen auf kernlose Sorten um, wobei sich die Exporte über 5 Jahre mehr als verdoppelten, da die Nachfrage der Verbraucher nach den Sorten mit Kernen abnimmt. Die Exporte von schwarzen kernlosen Trauben haben letztes Jahr auf 482 Millionen Kartons zugenommen, verglichen mit 195 Millionen Kartons 2010, so die „South African Table Grape Industry“, ein in der Provinz Westkap ansässiges Unternehmen, das die Tafeltraubenstatistiken vereinigt, wie von „Bloomberg“ berichtet.

trauben

Alle Sorten von Trauben mit Kernen haben seit 2010 einen Rückgang der Produktion gezeigt, da die Nachfrage fiel, heißt es. Südafrika ist der größte Exporteur von Trafeltrauben des Kontinents und der zehngrößte Erzeuger der Früchte in der Welt, so Daten von der „Index Mundi“-Webseite, wie „Bloomberg“ mitteilt.

Seit 2005 hat die Nachfrage nach kernlosen Tafeltrauben von Überseekunden zugenommen, so Abie Loubser, ein Marketingverantwortlicher bei der in dem Hex-River-Valley (Tal) ansässigen „AS Viljoen & Seuns Boerdery (Edms) Bpk“, was 120 Kilometer (74,6 Meilen) nordöstlich von Kapstadt ist.


Quelle: Bloomberg

 

Veröffentlichungsdatum: 08.05.2015

Schlagwörter

Südafrika, Exporte, Kernlos, Trauben