Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Ernte von Winterblumenkohl startet

08. Mai 2015

In den letzten Tagen hat die Ernte von Winterblumenkohl im Rheinland begonnen, berichtet der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn). Vielen Verbrauchern dürfte der Begriff „Winterblumenkohl“ wohl eher unbekannt sein. Dabei handelt es sich um spezielle Blumenkohlsorten, die im Herbst gepflanzt werden und während des Winters auf den Feldern wachsen. Im zeitigen Frühjahr können diese Sorten dann geerntet werden.

Blumenkohl

Das Besondere dieser Sorten ist, dass sie in milden Klimaten frosthart sind und Minustemperaturen in bestimmten Grenzen problemlos überstehen. Da das Rheinland zu den klimatisch besonders begünstigten Gebieten zählt, ist der Anbau hier möglich, aber nicht ohne Risiko: Bei starken Frösten kann es zu Ausfällen kommen. So kann es auch den rheinischen Gemüsebauern passieren, dass in manchen Jahren ganze Felder mit Blumenkohlpflanzen erfrieren. Dennoch hat Winterblumenkohl einen festen Platz in einigen Betrieben, steigt man doch früher in den Markt ein und kann sich so Marktanteile sichern. Die Ernte von frischem Blumenkohl aus heimischem Anbau beginnt etwa 14 Tage früher als bei Blumenkohl, der im Frühjahr gepflanzt wurde. Auch die Verbraucher profitieren vom risikoreichen Anbau des Winterblumenkohls. Denn so kann die Saison mit heimischer Ware, bei der lange Transportwege und -zeiten entfallen, verlängert werden.

 

Quelle: RLV

Veröffentlichungsdatum: 08.05.2015

Schlagwörter

Ernte, Winterblumenkohl, Blumenkohl