Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Polen: Geringere Bio-Beerenproduktion trotz größerer Anbaufläche

30. April 2015

Trotz der Tatsache, dass in den vergangenen zehn Jahren mehr als 708 Millionen Zloty (PLN) (178,05 Millionen EUR) als Hilfen für die Förderung der Bio-Beerenerträge investiert wurden, hat die Obstproduktion nicht zugenommen. Was schlimm ist, der Ertrag hat tatsächlich von 15 Tonnen auf 1 Tonne Früchte pro Hektar abgenommen, wie von dem polnischen Nachrichtenblatt „Polityka“ berichtet.

Strauch Blaubeeren

Die Produktionsmengen sind kleiner geworden, auch wenn die Anbaufläche bis um das Achtfache zugenommen hat. Die Schlussfolgerung des Obersten Rechnungprüfungsamtes ist, dass die Mehrheit der Farmen für den Bio-Beerenanbau bloß gegründet wurde, um Hilfen zu erhalten, die nicht davon abhängig sind, dass der Erzeuger gute Erträge erhält. Eine wichtige Vorbedingung, um sie zu erhalten, ist, den Ertrag mindestens fünf Jahre anzubauen, heißt es in dem Bericht. Infolgedessen wurden nach fünf Jahren viele Pflanzungen oft vernachlässigt, in negative Bedingungen gepflanzt (z.B. nasse Böden) und sind oft anfällig für wilde Tiere infolge des Mangels von Zäunen.

Das Amt bat das Landwirtschaftsministerium, die Anforderungen zu ändern, die für den Empfang finanzieller Hilfe berechtigen, und ein Kontrollsystem einzuführen, das die Produktion von Bio-Früchten verbessern wird. Es bat auch um eine Überwachung des Status der Bio-Fruchtproduktion und die Nutzung dieser Daten, um die Produktion den Marktbedürfnissen anzupassen. 



Quelle: Polityka/comitedearandanos.cl

Veröffentlichungsdatum: 30.04.2015

Schlagwörter

Polen. Geringer, Bio, Beeren, Produktion, Anbaufläche