Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanische Lebensmittelexporte auf Rekordhoch

24. April 2015

Deutschland ist der zweitwichtigste Importeur von spanischen Lebensmitteln und der größte Abnehmer von Obst und Gemüse. Die Exporte der spanischen Lebensmittelindustrie konnten 2014 ein Wachstum von 5,5% verzeichnen und erreichten ein Volumen von fast 24 Milliarden Euro. Damit stellt dieser Industriezweig den zweitwichtigsten Exportsektor nach den Investitionsgütern dar und hat entscheidend zur Verbesserung der spanischen Handelsbilanz beigetragen.

Spanien gilt als das sechstgrößte Exportland von Lebensmitteln der Europäischen Union. Zielländer sind Frankreich, Deutschland, Portugal, Italien und Großbritannien. Die am häufigsten exportierten Produkte sind weiterhin Schweinefleisch, Wein, Olivenöl, Oliven, Fisch, Konserven und Süßwaren.

Deutschland ist der zweitwichtigste Importeur von spanischen Lebensmitteln und der größte Abnehmer von Obst, Gemüse und Wein. 

Diese positive Entwicklung spiegelte sich auch auf den Anfang des Jahres in Deutschland stattgefundenen internationalen Lebensmittelmessen wider.

Auf den Messen FRUIT LOGISTICA, ISM, BIOFACH und PROWEIN hat die Teilnehmerzahl spanischer Aussteller im Vergleich zu den vergangenen Jahren um 15% zugenommen. Rund 1.040 spanische Unternehmen haben ihre Produkte und Innovationen erfolgreich auf diesen vier Weltleitmessen präsentiert.

Quelle: AHK Spanien

Veröffentlichungsdatum: 24.04.2015

Schlagwörter

Spanien, Lebensmittel, Exporte, Rekordhoch