Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Peru: Paprikaexporte nehmen an Wert und Menge zu

14. April 2015

Bezüglich der Menge wurden 8.901.542 kg Paprikas geliefert, ein Anstieg von 23,1% gegenüber den 7.231.616 kg, die im Januar 2014 geliefert wurden. In dem ersten Monat von 2015 beliefen sich die Exporte von Paprikas auf insgesamt 18.032.680 USD, was einen Anstieg von 38% im Vergleich mit den 13.064.209 USD bedeutet, die in dem gleichen Monat 2014 erreicht wurden, so die Vereinigung der Exporteure (ADEX).

paprikas

Bezüglich der Menge wurden im Januar dieses Jahres 8.901.542 kg Paprikas geliefert (konserviert, getrocknet, frisch und gefrostet), was ein Anstieg von 23,1% gegenüber den 7.231.616 kg ist, die im Januar letztes Jahr geliefert worden sind.++Die größte verzeichnete Zunahme gab es bei frischen Paprikas, die von 44.175 USD im Januar 2014 auf 119.842 USD im Januar 2015 angestiegen sind, das bedeutet eine Zunahme von 171%. Die Mengenzunahme ist höher (303%), von 16.305 kg Export im Januar 2014 auf 65.742 kg in dem ersten Monat von 2015.

Deutschland ist einer der Hauptmärkte, wohin 335.691 kg (633.912 USD) exportiert wurden.

Die Vereinigung erklärte, dass in dem untersuchten Monat vor allem größere Lieferungen von konservierten Paprikas verzeichnet wurden. Die Exportmenge von getrockneten Paparikas zeigte einen Rückgang (-21%) im Vergleich zu Januar 2014. Gefrostete Paprikas nahmen um 30% ab. ADEX betonte den „guten Preis“, der für dieses Produkt auf internationalen Märkten erzielt wurde. 

Quelle: Agraria.pe

Veröffentlichungsdatum: 14.04.2015

Schlagwörter

Peru, Paprika, Exporte, Wert, Menge