Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russisches Embargo löst nationale Produktion aus

18. März 2015

Die Lebensmittelproduktion in Russland erlebt einen beispiellosen „Boom“. Wenn aus der westlichen Perspektive die russische Wirtschaft wenig florierend aussieht, ist dies nicht für alle Aktivitäten wahr. Alle Lebensmittelproduktionssektoren (Obst, Gemüse, Getreide, Zucker, Fleisch) sind dabei, eine Renaissance zu erleben. Das Embargo, die Geldkrise und eine Woge von Nationalismus bewegen die Verbraucher dazu, sich eher für lokale Produkte als für ausländische Importe zu entscheiden. Die Webseite „Moscow Times“ berichtete von einigen Unternehmen, die eine aussergewöhnliche Zeit erleben: „Cherkizovo“ (Umsatz +195%), „Miratorg“ (+100%), „Razgulay“ (142%), „Russkoe“ (+70%). Der Trend ist so, dass der Chefökonom der „Citibank“ in Moskau Berichten zufolge dem Lebensmittelproduktionssektor riet, 2015 Investitionen zu machen. Für die Lebensmittelpreisinflation sagten die Analysten vorher, sie wird dieses Jahr bei mehr als 15% gipfeln, während das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung im Juli eine Rate von 23% vorhersagt. 

Quelle: Moscow times/fuctidor

Veröffentlichungsdatum: 18.03.2015

Schlagwörter

Russland, Embargo, national, Produktion