Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Bozen - Südtirol: Edelkastanien und Biokirschen - Am Freitag Stein- und Beerenobsttagung

06. März 2015

Die Edelkastanie als Nischenkultur mit Potenzial: Damit befasst sich unter anderem die Stein- und Beerenobsttagung an diesem Freitagvormittag in Terlan. Weitere Themen sind biologisch angebaute Kirschen, die Kirschessigfliege und der Pflanzenschutz.

Die Edelkastanie hat in Südtirol eine lange Tradition und bildet mit ihren geringen Investitionskosten eine interessante Nischenkultur als Ergänzung für Obst- und Weinbaubetriebe. Ein weiterer Vortrag befasst sich mit dem Biokirschenanbau: Zwischen fünf und zehn Prozent der auf rund 80 Hektar angebauten Kirschen in Südtirol werden bereits biologisch bewirtschaftet. Außerdem wird über neueste Forschungsergebnisse zur Kirschessigfliege berichtet. Vor der abschließenden Diskussion werden Neuheiten im Pflanzenschutz dargelegt.

Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler wird die Stein- und Beerenobsttagung eröffnen, und zwar am Freitag, dem 6. März, um 8.30 Uhr im Raiffeisenhaus in Terlan.

Die Tagung, die gegen 12.15 Uhr endet, wird vom Versuchszentrum Laimburg mit der Egma Obstversteigerung Vilpian, der Abteilung Land-, forst- und hauswirtschaftliche Berufsbildung, der Marteller Erzeugergenossenschaft sowie dem Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau und dem Beratungsring Berglandwirtschaft organisiert.

Quelle: Provinz Bozen - Südtirol

Veröffentlichungsdatum: 06.03.2015

Schlagwörter

Bozen, Südtirol, Edelkastanie, Bio, Kirschen, Stein, Beerenobst, Tagung