Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

QUAFETY – ein europäisches Programm präsentiert erste Ergebnisse

05. März 2015

Während des Hallen-Forums auf der „Fruit Logistica“ wurde das europäische Programm QUAFETY vorgestellt. Im Mittelpunkt stand die Forschung zu zahlreichen Aspekten im Bereich Qualität und Sicherheit. Sieben europäische Wissenschaftler präsentierten das Projekt und die Ergebnisse.

quafety projekt logoDas QUAFETY-Projekt (umfassender Ansatz zur Verbesserung der Qualität und Sicherheit von verzehrfertigen (ready-to-eat, RTE) Frischprodukten) wurde der internationalen Presse und den Vertretern der Industrie am 8. Februar 2015 bei „Freshconex“ in der „Messe Berlin“ von seinem Koordinator, Prof. Giancarlo Colelli von der Universität von Foggia, präsentiert. Das Projekt wird von der Europäischen Kommission (durch das 7. Rahmenprogramm) mit einem Gesamtbeitrag von rund 3 Millionen EUR mitfinanziert und umfasst 14 Partner, darunter 6 Universitäten, 2 Forschungs- und Entwicklungsinstitutionen und 6 Mittelstandsunternehmen, aus 7 verschiedenen Ländern.

Das Ziel des Projekts ist, der Industrie diagnostische Ausrüstungen, Mittel zur Prozesskontrolle und Entscheidungsfindung für die Vorhersage und Bewertung von mikrobieller Verunreinigung, Qualität und Haltbarkeit zu geben, um die Qualität und Sicherheit von frisch geschnittenen Produkten zu verbessern.

Zudem ist die Absicht, es als ein Mittel für die Erweiterung des Verbraucherbewusstseins bezüglich Sicherheitsaspekten in Verbindung mit dem Konsum von RTE Frischprodukten zu nutzen, um einen Referenzpunkt für Gesundheitsbehörden und spezialisierte Medien zu repräsentieren, wobei Qualitäts- und Sicherheitsaspekte von RTE frischem O&G abgedeckt werden.

Zukünftige Informationen bezüglich der Ergebnisse des Projekts sind auf der Webseite zu finden: www.quafety.eu

Veröffentlichungsdatum: 05.03.2015

Schlagwörter

QUAFETY, Europa, Programm, Ergebnisse