Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Arbeitsgruppe Obst & Gemüse definiert Barrieren für Öffnung neuer Märkte

02. März 2015

Das fünfte Treffen der Arbeitsgruppe Obst & Gemüse, die unter dem Plan der Internationalisierung des Agrarernährungssektors des Ministeriums für Wirtschaft und Landwirtschaft geschaffen wurde, fand am Dienstag, dem 24. Februar, in Madrid, statt, um den Status der Verhandlungen für die Öffnung der Märkte von Drittländern baiserend auf Anfragen des Sektors zu diskutieren. Während des Treffens wurde die Situation der Anträge für die Öffnung des Marktes für Produkte und Märkte mit Priorität und für Produkte und Märkte ohne Priorität analysiert.

Erwähnenswert war, dass unter den Spitzenmärkten China und andere fernöstliche Länder wie Thailand, Taiwan, Vietnam und Südkorea sind, die Märkte, die FEPEX auch als Priorität betrachtet. FEPEX berichtete, dass für den Export von Pfirsichen und Pflaumen auf den chinesischen Markt das Protokoll von den chinesischen Behörden analysiert wird. Im Verhältnis zu den anderen erwähnten Ländern kam die Frage der Festlegung einer Prioritätsreihenfolge auf, da der Verhandlungsprozess Produkt für Produkt erfolgt.

Die Hauptbarriere, der die Erzeuger und Exporteure von Obst und Gemüse für den Export an Drittländer begegneten, ist die Anforderung der spezifischen Protokolle Produkt-Land, die sehr strenge Pflanzengesundheitsanforderungen für die Kontrolle verschiedener Schädlinge und Krankheiten enthalten.

Die Arbeitsgruppe für Obst & Gemüse besteht aus Offiziellen von Administrationen, die in diesem Bereich kompetent sind, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft und Finanzen und das Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt und Vertreter von Organisationen des Gartenbausektors.

Quelle: Fepex 

Veröffentlichungsdatum: 02.03.2015

Schlagwörter

Spanien, Arbeitsgruppe, Obst, gemüse, Barrieren, Märkte