Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

38% der in Spanien verkauften Äpfel sind importiert

27. Februar 2015

„Afrucat“ präsentierte die Analyse der Präsenz von im Inland angebauten Äpfeln und Birnen gegenüber von großen spanischen Ketten importierten Äpfeln und Birnen. Sie wurde letzten Dezember in Supermärkten in Lleida, Zaragoza, Barcelona und Madrid gemacht. Die Datenanalyse zeigte, dass 38% der Äpfel und 5% der Birnen, die von großen Marken Spaniens verkauft werden, importiert sind, so freshplaza.es. Diese globalen Datenfolgen können durch die beobachteten Ketten genauer zeigen, dass große strategische Unterschiede zwischen den Flächen und sogar in den Läden derselben Kette in Abhängigkeit davon bestehen, wo sie liegen. Madrid ist demnach die Gemeinde, wo die wenigsten nationalen Äpfel verkauft werden.

Quelle: freshplaza.es

 

Veröffentlichungsdatum: 27.02.2015

Schlagwörter

Spanien, Verkauf, Äpfel, Import