Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Kräftige Abnahme des Konsums von frischem Obst und Gemüse

26. Februar 2015

Der Konsum von Obst und Gemüse in den Haushalten hat im November 2014 gegenüber dem gleichen Monat letztes Jahr wieder abgenommen, ein Rückgang von 6% in der Menge auf insgesamt 649 Millionen Kilo und 7% im Wert auf 884 Millionen EUR, so die aktualisierten Daten bis November von dem Panel für Lebensmittelkonsum von dem Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt, bearbeitet von FEPEX.

Im November hatte der Rückgang des Kartoffelkonsums seinen Höhepunkt mit 8,6% weniger und 83 Millionen Kilo. Auch haben Gemüse und Obst mit 5% in beiden Fällen auf je 219 Millionen Kilo und 347 Millionen Kilo abgenommen. Die Ausgaben sind im November auch geringer gewesen: 27% Kartoffeln mit 47 Millionen EUR, 3% frisches Gemüse mit 361 Millionen EUR und 7% Obst mit 476 Millionen EUR.

Von Januar bis November insgesamt ist der Konsum von Obst und Gemüse in den Haushalten um 2,9% auf 7.810 Millionen Kilo gefallen. Der Rückgang von Kartoffeln stand bei 2,6% auf 945 Millionen Kilo, von Gemüse bei 3,8% auf 2.599 Millionen Kilo und Obst 2,4% auf 4.267 Millionen Kilo.

Die Ausgaben bis November für den Kauf von Obst und Gemüse der Haushalte fielen um 88% auf 10.143 Millionen EUR, wobei Kartoffeln hervorzuheben sind, die 23,5% Rückgang und 600 Millionen EUR verzeichneten. Der Rückgang von Gemüse war bei 4,5% auf 4.050 Millionen EUR und bei Obst 9% auf 5.439 Millionen EUR.

FEPEX ist über den andauernden Rückgang des Konsums der Haushalte besorgt, den es dieses Jahr jeden Monat außer im März und Mai gab, trotz eines kräftigen Preisrückgangs. Deshalb wird die Ankündigung des Landwirtschaftsministeriums begrüßt, in den kommenden Monaten die institutionelle Werbekampagne, die im Dezember bereits durchgeführt wurde, fortzusetzen, um den Konsum von Obst und Gemüse zu fördern.

Quelle: Fepex 

 

Veröffentlichungsdatum: 26.02.2015

Schlagwörter

Spanien, Abnahme, Konsum, Obst, gemüse