Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Spanien: Almeria gewinnt Anteile an Paprikamarkt in Deutschland

18. Februar 2015

Almeria erhöhte seine Paprikaexportmenge zwischen September 2013 und Juni 2014 um 8,2%, wie die neuste „Analyse der Gartenbaukampagne Almeria“ ergab, die von der „Fundación Cajamar“ (Stiftung) erstellt wurde und erstmals über 2.000 Millionen Kilo Umsatz im Ausland lag. Um diese Zahl zu erreichen, war es notwendig, die Exporte von allem Gemüse, das in der andalusischen Provinz angebaut wird, zu steigern, berichtete das spanische Nachrichtenportal „Valencia Fruit“. Der europäische Markt bleibt das Hauptziel, heißt es in dem Bericht.

Aber Almeria gewinnt nicht nur Marktanteil in seinen traditionelleren Zielen, sondern in der letzten Kampagne erhöhte es auch die Exporte an Länder wie Österreich um 52,3% und Griechenland. Im Fall des ersten Zielortes, und wie in dem Bericht von „Cajamar“ erklärt, beliefen sich die Exporte auf 33.460 Tonnen, was „einen Durchbruch in dem Markt“ darstellt und in der Tat „die höchsten seit der Kamapnge 2005/06 sind“.

Almería gewann zudem Marktanteil in der erweiterten EU und tatsächlich nahmen die Verkäufe an diese Märkte um 16,6% zu. In dieser Umgebung sind Polen und die Tschechische Republik noch die wichtigsten Ziele, obwohl es bemerkenswerte Zunahmen der Umsätze in Lettland und Litauen mit je 134% und 74% gibt.

Quelle: valenciafruits.com

Veröffentlichungsdatum: 18.02.2015

Schlagwörter

Spanien, Almeria, Anteile, Paprika, Markt, Deutschland