Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Rotterdam weiterhin größter europäischer Hafen für China

11. Februar 2015

2014 hat Rotterdam als erster europäischer Hafen mehr als 3 Mio. TEU (20-Fuß-Containereinheiten) umgeschlagen, die aus China kamen oder für China bestimmt waren. Dies gab Generaldirektor Allard Castelein vom Hafenbetrieb Rotterdam am 3. Februar im Rahmen der ersten Quartalsversammlung des Rotterdam Port Promotion Council (RPPC) bekannt. Er analysierte dort vor einer großen Gruppe von Unternehmern des Hafens den Umschlag bzw. die Umschlagzahlen bezüglich des Jahres 2014 und ging auf Trends ein.

2008 wurden die meisten „China-Container“ noch in Hamburg umgeschlagen: 2,6 Mio., während es in Rotterdam 2,2 Mio. waren. Bei dem norddeutschen Hafen kam es im Krisenjahr 2009 zu einem enormen Rückschlag, während sich der Umschlag in Rotterdam in dieser Zeit gemäßigt verringerte. Seitdem ist Rotterdam der bedeutendste europäische Hafen für China-Container, allerdings mit einer nur geringen Differenz gegenüber Hamburg. 2013 wurden in Hamburg 2,3 Mio. TEU abgefertigt, während dieses Aufkommen in Rotterdam bei 2,4 Mio. TEU lag. Im Vorgriff auf die definitiven Zahlen geht man beim Hafenbetrieb Rotterdam bezüglich des vergangenen Jahres 2014 von einem Anstieg um bestimmt 10 % aus.

Auch für 2015 wird mit einem hohen Anteil an „China-Containern“ im Rotterdamer Containerumschlag gerechnet. Außerdem wird dieser Anteil wahrscheinlich zunehmen. Derzeit gibt es wöchentlich 18 Containerdienste zwischen chinesischen Häfen und Rotterdam. Interessanter Link

Quelle    Port of Rotterdam Authority ©

Veröffentlichungsdatum: 11.02.2015

Schlagwörter

Rotterdam, Europäisch, Europa, Hafen, China