Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russland: Weißkohlerzeuger stoppen Preiserhöhung wegen hoher Importe

05. Februar 2015

Eine Zunahme des Angebots von importiertem Weißkohl führte zu einer geringeren Nachfrage nach inländischem Obst und Gemüse aus Russland, so „Fruit-Inform“. Die russischen Großhändler starteten letzte Woche aktiv, polnischen Weißkohl über Weißrussland zu kaufen. Zudem nahm diese Woche das Angebot von relativ preisgünstigem Obst und Gemüse, das in der Republik Dagestan angebaut wurde, bedeutend zu. Die Preise von Erzeugnissen aus Dagestan schwanken zwischen 20-27 RUB/kg (0.26-0,35 EUR/kg), in Abhängigkeit von der Qualität. Die Preise von polnischem Weißkohl sind dank der besseren Qualität höher: 30-35 RUB/kg (0,39-0,45 EUR/kg) in Moskau.

Ein Anstieg des Angebots von importiertem Weißkohl hat sich sehr negativ auf die Preise ausgewirkt, die von russischen Farmen festgelegt werden und letzte Woche infolge einer fiebrigen Nachfrage gestiegen sind. Allerdings stoppte die Preiszunahme diese Woche infolge einer geringeren Handelsaktivität in dem Markt. „Fruit-Inform“ sagt zudem, dass die aktuellen Preise von Weißkohl in Russland ein Rekordhoch haben und 2,5- bis 3-mal so hoch sind, wie in dem gleichen Zeitraum der Vorsaison registriert.

Quelle: Fruit-Inform

Veröffentlichungsdatum: 05.02.2015

Schlagwörter

Russland, Weißkohl, Erzeuger, Preiserhöhung, Import