Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Schweiz: Solides Umsatzwachstum Hügli 2014 - Deutschland als Wachstumstreiber

30. Januar 2015

Der Umsatz des Schweizer Lebensmittelunternehmens Hügli nahm 2014 um 3,6 Prozent zu. Deutschland gilt als Wachstumstreiber, während die Schweiz und das restliche Europa im Minus lagen. Hügli verzeichnete eine Wachstumsbeschleunigung im Jahr 2014, welche überwiegend auf höheren Absatzmengen basiere. Die zweitwichtigste Division von Hügeli, der Lebensmitteleinzelhandel, habe sich am besten Entwickelt. Dies beruhe jedoch im Wesentlichen auf Lieferschwierigkeiten eines Mitbewerbers, welcher nun wieder im Markt tätig sei, schrieb Hügli in einer Mitteilung.

Bio-Segment stützt Markengeschäft

In der Division Consumer Brands (Produktion und Vertrieb eigener Markenprodukte) entwickelte sich die Marke Heirler insgesamt gut, gestützt durch den gestiegen Absatz von vegetarischen Produkten, bei gleichzeitigem Umsatzverlust in einigen anderen Produktkategorien. Auch die Bio-Marke Erntesegen konnte den Markt weiter durchdringen und legte über Erwartung zu. Der Geschäftsbereich Naturkost wurde per Anfang 2015 mit der Übernahme der beiden etablierten Marken EDEN und granoVita weiter gestärkt.

Ausblick 2015

Aufgrund der seit 15. Januar 2015 massiv veränderten Währungsrelationen mit massgeblichem Einfluss auf die Rechnungslegung in CHF, teilen wir den Ausblick 2015 in einen organischen Teil und einen Währungseffekt durch den aktuell stark überbewerteten Schweizer Franken auf. Für das Jahr 2015 wird ein organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich erwartet. Zudem ergibt die Akquisition per 01.01.2015 einen Umsatzzuwachs von rund CHF 20 Mio (19.23 Mio. Euro).


Quelle: Lid/Hügli

Veröffentlichungsdatum: 30.01.2015

Schlagwörter

Schweiz, solide, Umsatz, Hügli, Deutschland, Wachstum