Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Murcias Salatproduktion und -exporte stoppen

19. Januar 2015

Die spanischen Erzeuger könnten nicht in der Lage sein, die internationale Nachfrage für Salate im Winter zu erfüllen. „Proexport-Opfh“ (Asociación de Organizaciones de Productores de Frutas y Hortalizas de la Región de Murcia/Vereinigung der Organsiationen der O&G-Erzeuger der Region Murcia) betont den Rückgang, der die Produktion und Exporte von Salat betraf.

Im Dezember 2014 standen die Exporte bei 12.000 Tonnen pro Woche. Aktuell, während Woche zwei und drei von 2015, werden die Exporte 7.000 Tonnen nicht übersteigen, folglich einen Rückgang von 41,6% haben. Die Situation ist besorgniserregend, weil es alle Sorten des Produktes betrifft, Eisbergsalat, aber auch alle anderen Salatsorten. Das sehr milde Wetter, das im Oktober und November registriert wurde, verursachte eine Verzögerung der Erntezeit (zwischen 10 und 15 Tagen). Zudem führten seit 2015 das schlechte Wetter, geringes Licht und Fröste in den Haupterntegegenden zu einem Rückgang in der Produktion.

Quelle: Greenmed.eu

Veröffentlichungsdatum: 19.01.2015

Schlagwörter

Spanien, Murcia, Salat, Produktion, Export. Stop