Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien stellt Rekordkampagne für Mango auf

13. Januar 2015

Die Mangos der spanischen tropischen Küsten haben 2014 mit einem Rekordjahr in der Produktion und bei dem Umsatz abgeschlossen. „Trops“, das als der große Vermarkter gilt, weil es die Hälfte der Produktion der Region verkauft, setzte die Sorte „Osteen“ für seine Erzeuger zu einem Durchschnitt von 1,18 EUR pro Kilo ab. Für den „Trops“-Geschäftsführer, Enrique Colilles, war es die Fruchtqualität, die den Preis in den Märkten hielt.

Die Mangosaison in der Region Axarquia, die für fast den ganzen Ertrag auf europäischer Ebene verantwortlich ist, könnte nicht besser sein. Auch wenn sie die Rekordzahl von 20 Millionen Kilo überschritten haben, wurde die Produktion in den europäischen Märkten wegen der hohen Qualität der Früchte in europäischen Märkten großartig aufgenommen. Laut „Asaja Malaga“ hat die Kampagne einen Umsatz in dem Bericht von 21 Millionen EUR gemacht, was 75% mehr als 2013 bedeutet, wo nur 7.000 Tonnen erreicht wurden, berichtete diariosur.es.

Dem Sektor nach zeigen alle Vorhersagen an, dass die Produktion in den kommenden Jahren weiter wachsen wird, da die Anbaufläche um rund 200 ha jährlich zunimmt. Die Hauptgründe sind die Kapazität zum Überstehen von Trockenheitsperioden und hoher Produktion. Laut der Spanischen Vereinigung der Erzeuger von Tropischen Früchten, die Erzeuger aus Malaga und Granada zusammenbringt, wird die nationale Mangoproduktion in den nächsten fünf Jahren 50% zunehmen. 

Quelle: diariosur.es

Veröffentlichungsdatum: 13.01.2015

Schlagwörter

Spanien, Rekord, Kampagne, Mango