Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Gemüseexporte 11% Rückgang bei Zunahme des Wertes

07. Januar 2015

Die spanischen Obst und Gemüseexporte sind in der Menge um 3% im Vergleich mit Oktober letztes Jahr auf 804.184 Tonnen zurückgegangen und der Wert nahm um 7% auf 724,2 Millionen Euro zu, so die Generaldirektion des Zolls der Steuerbehörde. Der Rückgang der exportierten Menge kam durch Gemüse, das um 11% auf 313.571 Tonnen abnahm, und insbesondere bei Tomaten und Gurken kleiner wurde, das wichtigste exportierte Gemüse dieses Monats, mit je 41% weniger Tomaten bei 34.328 Tonnen und 13% weniger Gurken bei 59.535 Tonnen. Die Tomaten verzeichneten auch einen Rückgang im Wert um 14% auf 42,8 Millionen Euro.

Insgesamt nahm der Exportwert von Gemüse im Oktober im Vergleich mit Oktober 2013 um 1,7% auf 255 Millionen Euro zu. Die Obstexporte sind im Oktober um 2% in der Menge auf insgesamt 490.613 Tonnen und im Wert um 11% auf 469 Millionen Euro gestiegen.

Insgesamt nahmen die Obst- und Gemüseexporte bis Oktober um 3% in der Menge gegenüber dem gleichen Zeitraum letztes Jahr auf 9,3 Millionen Tonnen zu und der Wert stabilisierte sich mit einem leichten Rückgang von 0,4% auf 8.310 Millionen Euro.

FEPEX schreibt, dass der Rückgang in der Menge im Oktober sehr besorgniserregend war, da er zu dem im September hinzukommt. Sie sagten, sie seien besonders über den Rückgang der Produkte besorgt, die für den spanischen Gartenbausektor wegen ihres Beitrags zur Beschäftigung und wirtschaftlichen Aktivitäten in bestimmten Regionen strategisch sind.

Quelle: Fepex 

 

Veröffentlichungsdatum: 07.01.2015

Schlagwörter

Spanien, gemüse, Exporte, Rückgang, Zunahme, Wert, Fepex