Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Flandria Marktentwicklungen und Möglichkeiten für Januar 2015

22. Dezember 2014

Diese Prognose der Marktentwicklungen für die wichtigsten Flandria-Produkte auf den LAVA-Auktionen gilt für die Wochen 1 bis einschließlich 5 und wurde am 28. November abgeschlossen. Die Prognosen basieren auf den Anliefererwartungen bis zu diesem Datum. Die Auktionspreise werden mit Preisen im gleichen Zeitraum des Vorjahres verglichen. Im Vorfeld der Weihnachtsfeiertage können Lauch, Kopfsalat und Chicorée interessant für Werbeaktionen sein. Im Januar bieten Lauch, Knollensellerie, Rosenkohl und alle Kohlsorten Möglichkeiten.

Lauch 
Anlieferung: In den Wochen 1 bis 5 steigt die Menge weiter: von 2 Millionen kg in Woche 2 und 3 auf 2,5 Millionen kg pro Woche in Woche 5.
Preis: Im November blieb der Preis etwas hinter dem vom November des Vorjahres zurück und die durchschnittlichen Auktionspreise für das gesamte Jahr blieben viel niedriger als über denselben Zeitraum 2013.

Chicorée  
Anlieferung: Vom Jahreswechsel bis Woche 5 liegt die Menge bei etwa 1,3 Millionen kg pro Woche.   
Preis: Der Auktionspreis lag im November etwas höher als im November 2013. Für die elf Monate von 2014 ist der durchschnittliche Preis vergleichbar mit 2013.

Kopfsalat 
Anlieferung: Die Wochen 1 bis 5 bringen noch immer eine Menge von 1,8 bis 2,3 Millionen Stück pro Woche. 
Preis: Im November erzielte Kopfsalat Auktionspreise, die mit denen vom November 2013 vergleichbar waren. Die elf Monate von 2014 erzielten verglichen mit demselben Zeitraum von 2013 durchschnittlich einen niedrigeren Preis.

Alternative Salatsorten
Anlieferung: In den Wochen 1 bis 5 gibt es reichliche Anlieferung von Lollo bionda: 250.000 Stück pro Woche, von Lollo rossa werden etwa 70.000 Stück pro Woche erwartet, von Eichenblattsalat etwa 60.000 Stück pro Woche und von Multicolor-Salat 130.000 pro Woche.

Feldsalat 
Anlieferung: In den Wochen 1 bis 5 darf der Handel eine Anlieferung von zwischen 40.000 und 60.000 kg pro Woche erwarten.
Preis: Feldsalat erzielte im November höhere Auktionspreise als im November 2013. Der durchschnittliche Auktionspreis lag 2014 bisher niedriger als im entsprechenden Zeitraum im Vorjahr.

Rotkohl
Anlieferung: Das Angebot schwankt in den Wochen 1 bis 5 um die 100.000 Stück pro Woche.
Preis: Niedrigere Auktionspreise im November verglichen mit der gleichen Periode von 2013, und Dasselbe gilt für den durchschnittlichen Preis über die elf Monate dieses Jahres. 

Weißkohl 
Anlieferung: In den Wochen 1 bis 5 steigt die Menge auf 200.000 Stück pro Woche. 
Preis: Weißkohl notierte zu mit November 2013 vergleichbaren Auktionspreisen und das gilt verglichen mit demselben Zeitraum von 2013 auch für den durchschnittlichen Preis für 2014. 

Grünkohl
Anlieferung: Die Menge stagniert in den Wochen 1 bis 5 bei 100.000 bis 120.000 Stück pro Woche.
Preis: Der Erzeuger erhielt im November auf der Auktion einen etwas höheren Preis als im selben Zeitraum des Vorjahres; der Durchschnittspreis liegt unter dem Durchschnittspreis bis November 2013.

Knollensellerie 
Anlieferung: In den Wochen 1 bis 5 kann der Handel mit 150.000 bis 200.000 Stück pro Woche rechnen.
Preis: Im November waren die Auktionspreise für Knollensellerie viel niedriger als im November 2013. Für die elf Monate von 2014 ist der durchschnittliche Preis vergleichbar mit dem desselben Zeitraums des Vorjahres.

Rosenkohl
Anlieferung: In den Wochen 1 bis 5 liefern die Erzeuger 200.000 kg pro Woche.
Preis: Im November waren die Auktionspreise vergleichbar mit denen vom November 2013. Der durchschnittliche Preis über die elf Monate von 2014 ist aber niedriger als der im selben Zeitraum von 2013.

Chinakohl
Anlieferung: In den Wochen 1 bis 5 erwarten die LAVA-Auktionen etwa 25.000 Stück pro Woche.
Preis: Im November lagen die Auktionspreise etwas höher als im November 2013 und das gilt auch für den durchschnittlichen Preis über die elf Monate von 2014 verglichen mit der entsprechenden Periode von 2013.

Lose Tomaten
Anlieferung: Eine sehr beschränkte Anlieferung von 100.000 bis 150.000 kg pro Woche wird erwartet. 
Preis: Im November erhielten die Erzeuger einen viel höheren Auktionspreis als im November 2013. Auch der durchschnittliche Preis für die elf Monate von 2014 ist höher als der über denselben Zeitraum des Vorjahrs.

Strauchtomaten 
Anlieferung: In den Wochen 1 bis 5 erwarten die LAVA-Auktionen eine ähnliche Anlieferung von 400.000 bis 500.000 kg pro Woche. 
Preis: Im November erreichte der Preis für Strauchtomaten ein viel höheres Niveau als im November 2013, und das gilt auch für den Durchschnittspreis.

Gurke
Anlieferung: Die neue Saison startet rund um Woche 4 mit einer kleinen Menge von 100.000 bis 200.000 Stück pro Woche.

Blumenkohl 
Anlieferung: Für Woche 49 wird ein Rückgang auf 80.000 Stück erwartet. Je nach den Temperaturen liefern die Erzeugen in den Wochen 50 bis 52 noch 30.000 Stück pro Woche. 
Preis: Im November waren die Preise viel höher als im November 2013. Der durchschnittliche Auktionspreis für elf Monate ist mit dem desselben Zeitraums 2013 vergleichbar. 

logo flandria
Quelle: Flandria

Veröffentlichungsdatum: 22.12.2014

Schlagwörter

Flandria, Markt, Entwicklungen, Möglichkeiten, Januar