Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Hitze wirkt sich auf Dattelproduktion in Algerien aus

19. Dezember 2014

Letzten September und Oktober, während der Reifezeit, haben ansteigende Temperaturen die Region der Oasen in Ghardaia beherrscht, wobei sie eine kräftige negative Auswirkung auf die Produktion hatten. „Alle Datteln verbrühten und dehydrierten, wodurch sich Form, Farbe, das Aroma und die Konsistenz der Früchte sehr veränderten, einschließlich Datteln mit einer fragilen weichen Haut, die auf Klimaschwankungen anfällig reagieren, wie die Sorte „Deglet Nour“, „Bent Kballa“ und „Ghers“, erklärte das Direktorat für Landwirtschaftsdienste in der Region.

Die Region Ghardaia wird zu den wichtigen Produktionsregionen der Datteln in dem Land gerechnet, mit fast 11.000 ha, 1,3 Millionen Palmenbäumen, die 524.000 allein für die Sorte „Deglet Nour“, die beliebteste Sorte, ergeben.

Quelle: fructidor,algerie1com, agence ecofin com

Veröffentlichungsdatum: 19.12.2014

Schlagwörter

Hitze, Datteln, Produktion, Algerien