Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Russlands Pflaumenimporte im Oktober geringer

10. Dezember 2014

Gemäß den offiziellen Statistiken sind Russlands Pflaumenimporte im Oktober 2014 um 85% nach unten gegangen, verglichen mit dem gleichen Monat des Vorjahres. Die Importmengen beliefen sich auf knapp 2.000 Tonnen gegenüber 13.000 Tonnen im Oktober 2013. Ein Rückgang der Importe wurde infolge des Mangels an Exporten aus der EU und Moldawien an Russland registriert. „Fruit-Inform“ sagte, dass die Republik Moldawien und die EU-Länder für 85% von Russlands gesamten Pflaumenimporten im Oktober des letzten Jahres verantwortlich waren. Russlands kumulative Importe von Pflaumen über den Zeitraum von Januar bis Oktober 2014 beliefen sich auf 41.000 Tonnen, ein Rückgang von 2% im Jahresvergleich.

Quelle: Fruit-Inform, Fito-Mag


 

Veröffentlichungsdatum: 10.12.2014

Schlagwörter

Russland, Pflaumen, Import, Oktober