Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Abwärtstrend des Haushaltskonsums von O&G

08. Dezember 2014

Der Verzehr von Obst und Gemüse der Haushalte nahm im September um 3% in der Menge und 4% im Wert im Vergleich mit dem gleichen Monat 2013 ab, was den Rückgang bestätigt, der seit Anfang dieses Jahres beobachtet wurde, so die Lebensmittelkonsumbefragung (Panel) des Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt, die im September aktualisiert und diese Woche veröffentlicht wurde. Der Konsum von Obst und Gemüse in den Haushalten im September belief sich auf 746,7 Millionen Kilo (-3%) und 957,6 Millionen Euro (-4%), berichtete FEPEX bezüglich der neusten Zahlen.

Der Rückgang im September kommt zu den Rückgängen in den Monaten Januar, Februar, April, Juni, Juli und Augst hinzu, die in den ersten neun Monaten des Jahres zsammenkamen. Die Nachfrage der Haushalte hat um 2% in der Menge und 9% imWert im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum 2013 auf 6,45 Millionen Kilo und 8.266 Millionen Euro abgenommen.

Sowohl Gemüse wie Kartoffeln als auch Obst zeigen niedrigere Niveaus des Konsums in diesem Zeitraum im Vergleich mit 2013. Die Nachfrage für Gemüse stand bei 2,14 Millionen Kilo (-3%) mit einem Wert von 3.289 Millionen EUR (-5%), Kartoffeln waren 772 Millionen kg (-2%) im Wert von 502 Millionen EUR (-23%) und Obst stand bei 3,5 Millionen kg (-2%) im Wert von 4.475 Millionen EUR (-9%).

Für FEPEX sind die Daten bis September problematisch, weil sie den Abwärtstrend des Konsums der Haushalte bestätigen, was den Start der Kampagne immer notwendiger macht, um den Konsum zu fördern, was von dem Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt unterstützt wird.

Quelle: Fepex 

Veröffentlichungsdatum: 08.12.2014

Schlagwörter

Spanien, Abwärtstrend, Konsum