Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Spanien: Asaja Murcia fordert Selbstregulierung für Orangen

04. Dezember 2014

Die landwirtschaftliche Berufsorganisation „Asaja Murcia“ hat große Besorgnis über die Stagnation und den Zusammenbruch der Preise in der Kampagne in der Gegend Murcia ausgedrückt und fordert eine wirklich effektive Angebotslenkung. Für den Generalsekretär von „Asaja Murcia“, Alfonso Gálvez Caravaca, „hat die Kampagne der Zitrusfrüchte, insbesondere Orangen, eine sehr komplizierte und schwierige Kampagne mit geringfügigen Preisen und ein Zusammenbruch der Preise ist besorgniserregend. Deshalb kommt von unserer Organisation dieser Antrag, eine effektive Angebotslenkung sicherzustellen, um fallende Preise zu vermeiden und Angebotslenkung zu erlauben.“

Zudem sagte der Leiter von „Asaja Murcia“: „Es ist auch notwendig, das Angebot der Nachfrage anzupassen, das Angebot zu konzentrieren und das Zitrusangebot überall in Spanien rational zu lenken. Wir müssen hinzufügen, eine Reduzierung der Produktionskosten ist einer unserer aktuell wichtigsten Kämpfe.“

Gleichzeitig sagte der Sprecher von ‚Asaja Murica‘ auch: „Es ist wichtig, nicht nur die Werbung zu verstärken, sondern das Angebot zu vereinigen und dafür muss der Sektot auf eine Neuorganisation des Sektors setzen, um effektiv zu werden, um Mehrwert für die Erzeuger zu schaffen.“

Quelle: Asaja Murcia

Veröffentlichungsdatum: 04.12.2014

Schlagwörter

Spanien, Asaja, Murcia, Selbstregulierung, Orangen