Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

BLE-Kartoffelmarktbericht: enorme Preisdruck blieb durchgängig erhalten

03. Dezember 2014

Ohne Unterbrechung standen bedarfsüberragende Mengen in breiter Vielfalt im Angebot. Der Anteil an kleinmaßigen Abpackungen von 2,5 bis 10 kg dehnte sich zusehends aus. Der Absatz war offensichtlich zu gering, um aufgelaufene Überhänge abzubauen. Der enorme Preisdruck blieb durchgängig erhalten. Die Händler konnten im Hinblick auf Rentabilität die bisherigen Bewertungen kaum noch weiter zurückschrauben, beließen sie also auf konstantem Niveau.

Einzig in Berlin versuchte man durch geringfügige Vergünstigungen die Geschäfte etwas erfolgreicher abzuschließen, was jedoch nicht immer gelang. Kontinuierlich traten Probleme auf mit konditionsschwachen Partien, die mittels Verbilligungen schneller verkauft werden sollten. Der Süden Europas startete in die Saison: Erste spärliche zyprische Anlieferungen von Spunta trafen in München ein.

 

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.


Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 03.12.2014

Schlagwörter

BLE, Kartoffelmarktbericht, Preisdruck